E-Mail an Eva Spilker
REGENBOGENTHEATER
Wichtige Infos

Die Inszenierungen richten sich vorwiegend an Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter. Mit vollplastischen Stock- und Stabfiguren werden Geschichten erz├Ąhlt, die Konflikte aus dem Leben der Kinder (aber auch der Erwachsenen!) spiegeln. Mit Herz, Witz und Einf├╝hlungsverm├Âgen wird aus offenen B├╝hnenelementen gespielt, wobei die Zuschauer ins Geschehen einbezogen werden, mitdenken, helfen und singen sollen. Ein hautnahes Theatererlebnis:

 


Heini Holtenbeen,
Bremer Geschichten und Sagen.
Ein historischer Bilderbogen.
(hier klicken f├╝r mehr Infos!)

 

Die verzauberte Prinzessin.
Eine m├Ąrchenhafte Geschichte mit einer ungew├Âhnlichen Prinzessin, einem Zauberer und ein bis zwei Ungeheuern.

Luzies Traum wird wahr: Sie darf f├╝r eine Nacht eine echte Prinzessin sein. Mit goldener Krone und Glitzerkleid! Allerdings ist das Prinzessinnenleben anders als erwartet, und nach aufregenden Abenteuern mit dem Zauberer Rasani, der die kecke Prinzessin und ihren Freund Franz in Ungeheuer verzaubert, ist Luzie froh, als sie wieder im eigenen Bett erwacht.

 

Die Kr├Ąhen im Birnbaum.
Ein spannendes Figurenspiel von zwei Kr├Ąhen, ihrem Ei und einer unversch├Ąmten Schlange!

Die ersten drei selbst gelegten Eier liegen im Kr├Ąhennest und sind der Stolz ihrer Eltern. Leider hat eine rote Klapperschlange riesengro├čen Appetit auf Eier und frisst sie der Reihe nach einfach auf. Mit einer List kommen die Vogeleltern dem uners├Ąttlichen Reptil schlie├člich bei.

 

Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren.
Frei nach dem M├Ąrchen der Br├╝der Grimm.

ÔÇ×Wenn du meine Tochter heiraten willst, musst du mir drei goldene Haare vom Teufel bringen" fordert der K├Ânig. An dieser schier unl├Âsbaren Aufgabe verzweifelt aber Hans, das Gl├╝ckskind nicht und macht sich auf den Weg. Er besteht gef├Ąhrliche Abenteuer, hilft auch seinen Mitmenschen am Wegesrand und kann am Ende seine Prinzessin behalten.

 

Der kleine Muck.
Frei nach einem M├Ąrchen von Wilhelm Hauff.

Auf der Suche nach dem Gl├╝ck kommt der kleine Muck ahnungslos in den Besitz von einem Paar silberner Zauberpantoffeln und einem Zauberstab. Sie verleihen ihm magische Kr├Ąfte und eine schier unglaubliche Geschwindigkeit, sodass er sich im Palast des Sultans als L├Ąufer anstellen lassen kann. Dort muss er sich mancher Gefahr erwehren und trifft dabei auf sprechende Katzen, lange Ohren und eine sehr nette Sultanine.

 

Koffer auf Bahnsteig 2.
Mira trifft die Bremer Stadtmusikanten.

Mira, die als Stra├čenmusikantin mit ihrem Akkordeon auf Bahnsteig 2 sitzt und auf eine kleine Einnahme hofft, entdeckt pl├Âtzlich 2 Koffer. Wem geh├Âren die - und warum wackelt der eine pl├Âtzlich? Ein Esel zieht Mira in die Geschichte hinein und macht sie mit seinen Freunden Hund, Katze und Hahn bekannt, die von ihr das Musikmachen erlernen wollen, um damit in Bremen Geld wie Heu zu machen.

 

Schlauer macht lustig!
Die Geschichte vom L├Âwen und der Maus. Ein aufregendes Figurenspiel von Starken und Schwachen, Gro├čen und Kleinen, Mutigen und ├ängstlichen ...

Louise, die W├╝stenmaus, lebt unter dem einzigen Schatten spendenden Kaktus der W├╝ste. Der L├Âwenk├Ânig Leo beansprucht diesen Platz jedoch f├╝r sich und jagt Louise davon. Im Schlaf wird er von L├Âwenf├Ąngern ├╝berrascht und im Netz gefangen. Louise allein k├Ânnte ihn jetzt retten ...

 

R├╝bezahn's Puppenzirkus.
Ein Mitmach-Zirkusspiel (auch f├╝r die Stra├če) f├╝r Menschen von 3 - 100 Jahren.

Der Zirkus ist in der Stadt! Dabei sind diesmal Seilt├Ąnzer, furchtlose Dompteure mit weichherzigen Krokodilen, ein geheimnisvoller Magier ÔÇô und mit sicherem Blick findet Direktor R├╝bezahn im Publikum begnadete Artisten, die kaltbl├╝tig Raubtiere dirigieren, l├Ąchelnd akrobatische Kunstst├╝cke darbieten und die Zuschauer in atemloser Spannung halten!

 

Ach, du Schreck - Tim ist weg!
Eine R├╝stung ist gut, weil man darin sicher ist. Aber sp├Ątestens zum Kuscheln muss das kleine Gespenst Tim sie ablegen.

Der j├╝ngste und sensible Spross der Gespensterfamilie wird geh├Ąnselt und ge├Ąrgert und sinnt auf Abhilfe. Eine Ritterr├╝stung soll ihn vor seelischen Verletzungen sch├╝tzen. Die Last der R├╝stung wiegt schwer. Mehr und mehr zieht sich der gr├╝belnde Tim in seinen Kummer zur├╝ck. Aus seinem Schneckenhaus lockt ihn endlich die Freundschaft zur Hexe Trixi. Mit jedem Ich-hab-dich-lieb von ihr st├Ąrkt sich sein Selbstbewusstsein ÔÇô bis ihn das neu erworbene Selbstvertrauen den Mut finden l├Ąsst, die belastende R├╝stung abzulegen.

 

Sei kein Frosch, Lukas!
Der Frosch Lukas wird am Teich von einer Rattenbande ge├Ąrgert. Und nun muss er, der ├ängstliche, lernen zu streiten, mutig zu werden und ein gro├čes Abenteuer zu bestehen!

An einem gem├╝tlichen Teich leben der kleine ├Ąngstliche Lukas und seine Freundin Jenny. Die beiden Froschkinder m├Âgen sich sehr. Sie spielen im Wasser, bewundern ihre Seerosen und fangen leckere Fliegen. Eines Tages taucht eine fiese Ratte mit ihrem Helfer, der Warzenkr├Âte Buffo, auf. Sie fressen die Blumen, rei├čen das Schilf aus und wollen das Teichwasser ablassen. Nun muss der zaghafte Lukas im Sumpf nach Hilfe suchen.

 

Kroberto - ein komisches Huhn.
Die Abenteuer der Henne Gackita mit ihrem Krokodilk├╝ken.

Eine Henne findet im H├╝hnerhof ein sch├Ânes gro├čes Ei, br├╝tet es aus und ... herausschl├╝pft ein winziges Krokodil. Und von jetzt an geht es rund im H├╝hnerhof. Kroberto ist anders, er mag keine K├Ârner, er schl├Ąft nicht auf der H├╝hnerleiter und ├╝berhaupt: der w├Ąchst und w├Ąchst! Die Henne muss mit ihm ausziehen. Als es eines Tages um das Leben eines K├╝kens geht, kann Kroberto zeigen, was in ihm steckt.

 

Heini Holtenbeen,
Bremer Geschichten und Sagen.
Ein historischer Bilderbogen.

Heini Holtenbeen war ein stadtbekanntes Bremer Original des ausklingenden 19. Jahrhunderts und lebte in der Altstadt, im Schnoor. Um ihn und sein Schicksal rankt sich ein historischer Bilderbogen von anekdotischen Szenen mit Zeitgenossen wie der Fisch-Lucie, mit sagenhaften Geschichten von der Entstehung des Weyerberges in Worpswede und von der Gr├Ąfin Emma.

Das St├╝ck richtet sich an ein erwachsenes Publikum, kann aber auch f├╝r Schulklassen und alle die gespielt werden, die an Geschichte(n) und Anekdoten, Sagen und Legenden von Bremen und seinem Umland (ÔÇ×umzuÔÇť) interessiert sind.

Gespielt wird mit Tischfiguren, Gro├čfiguren, Marionetten in der offenen Spielweise.

Spielerin: Eva Spilker
Regie: A. Siuta
Ausstattung: Eva Spilker, A. Siuta, Sandra Garst
Autor: Eva Spilker, nach Wagenfeld, Schmidt-Barrien, Lerbs, Gutmann, Schwarzw├Ąlder
Musik: Volksweisen
Spieldauer: 60 Min.
Auf-/Abbau: je 60 Min.
B├╝hnengr├Â├če: 7m breit, 5m tief
(ein Podest w├Ąre ideal)

 

Haydn GEISTreich
Phantastische Collage aus Klassischer Musik und Figurentheater

Streicherquartett Ensemble Aperto(Hannover), Figurentheater Regenbogen, Figurentheater Marmelock(Hannover)

Zum 200. Todestag von Franz Joseph Haydn entwickeln die Ratten Bruneau und Mathieu aus der Rattendynastie derer von Esterhazy einen rasanten ├ťberblick ├╝ber das Leben des genialen Komponisten, dem"Vater" des Streichquartetts. Am├╝sante Jugendstreiche, Anekdoten aus den Schaffensjahren auf Schloss Esterhazy und London bebildern die Lebensjahre.
Die vier Streicher der Staatsoper Hannover, das "Ensemble Aperto", geben zu jeder Schaffensperiode  Haydns die bekanntesten und wichtigsten Werke:
das Lerchenquartett, The Rider, das Kaiserquartett,das Quintenquartett.....

 Spielerinnen: Britt Wolfgramm, Eva Spilker
Ensemble Aperto: Anette Mainzer-Janczuk (Geige)
         Birte Paplow (Geige)
         Marion Zander(Cello)
           Peter Meier(Bratsche)

Regie: Martin Bachmann
Figuren: Norman Schneider
Text: Eva Spilker, Martin Bachmann
B├╝hne: Mathias M├╝ller-Wolfgramm
 
(nach oben)

[Home] [├ťber mich] [Die St├╝cke] [Fotogalerie] [Filmspot] [Presse] [Kurse/Seminare] [Skulpturenhof] [Impressum]